Weber + Weber Sartoria FS 2020 – das ist Haltung, nicht Trend

In dieser Saison setzt Weber + Weber Sartoria auf… Halt, Stopp, Ende, aus. Wie viele von diesen Trendtexten wollen Sie noch lesen, um dann festzustellen: Die wirklichen Innovationen, die nennt man doch heute nicht Trend.


Nein, wir haben keinen klassischen Kollektionstext für die poetisch schöne Damen- und Herrenkollektion von Weber + Weber Sartoria für Sie vorbereitet. Stattdessen erinnern wir: Weber + Weber Sartoria ist eine Marke, die Haltung beweist. Nachzulesen im Weber + Weber Manifesto im PDF des Lookbooks. Nachzufühlen auf dem Pitti Uomo oder in den Showrooms der Agentur Schwarte, MPH Agentur, Agentur Stolz oder Angelino Distribuzione. Nachzuprüfen bei mittlerweile mehr als 100 exzellenten Händlern in Europa. Namedropping? Trunk Clothiers, Sagmeister Der Mann, Vestibule, Uber Clothing, Reyer, Braun…



Und jetzt? Erzählen wir Ihnen Geschichten.


Vom Leuchten in den Augen des Produktentwicklers, als es endlich so weit war. Zwei Jahre schon tüfteln Christian und Manuel Weber gemeinsam mit ihren italienischen Fabrikanten an der Sommerversion eines Wollstoffes. Federleicht, cool, mit ein bisschen Patina sollte er sein. Zwei Jahre des Experimentierens, Verwerfens, neue Wege Suchens. Und plötzlich: Die Formel ist gefunden! Im F/S 2020 feiert er Premiere. Superlight Vintage Fresco ist aus 98 % Wolle und 2 % Elasthan, Garment Dye, so leicht, dass der Stoff fast durchsichtig wirkt. Daraus schneidert Weber + Weber Sartoria Blazer und Sakkos, die man eigentlich gar nicht mehr spürt.


Oder schauen Sie mal: Diese Farben! Ob Pink, Blitzblau oder Sonnengelb. Keine einzige ist von der Stange, jede wird eigens kreiert. Mal färbt sie ein Sakko in geschmirgeltem Baumwollkord, der so weich ist wie Cashmere, mal taucht sie eine Baumwoll-Seidenbluse in pures Sommerglück. Mal ist es nur die Krawatte, die deutlich macht: Im FS 2020 erfrischen kleine Farbtupfer die All-Time-Classics von Weber + Weber Sartoria.


Überhaupt: Klassiker. „70 Prozent unserer Kollektion ist eine inhaltliche Evolution unserer Marke, 30 Prozent sind Experimente, die das Zeug dazu haben, dauerhaft im Portfolio zu bleiben“, erklärt Christian Weber das Prinzip. An beidem arbeiten die Gründer der Marke gleichermaßen intensiv. „Slow Fashion heißt für uns, dass wir verbessern, optimieren, neue Versionen präsentieren. Wir geben unseren Kunden die Möglichkeit, der einmal entflammte Liebe zur Marke mit jedem Stück neue Tiefe zu geben.“


www.weberweber.it/stores/

Lasserstraße 13 - A 5020 Salzburg - Kontakt - Impressum - Datenschutz

Copyright 2019 ueberMODE